Aktualisieren

Update Mode

Der Update Mode vesetzt das Hosting temporär in einen komplett schreibbaren Zustand. Dadurch kann der Webserver auf alle Verzeichnisse schreiben. Updates, oder zum Beispiel das installieren von Plugins oder Themes ist nur im Update Mode möglich. Um diesen zu aktivieren musst du via SFTP die Datei /scripts/update_mode/update_mode.run erstellen. Der Update Mode wird automatisch nach einer Stunde beendet.

Wenn du den Update Mode aktiviert hast, empfehlen wir dir keine weiteren Änderungen per SFTP zu tätigen.

Wordpress Update

Ein installiertes Worpress kann automatisch aktualisiert werden. Hierbei wird ein Backup deines Wordpress erstellt und anschliessend alle Plugins/Themes und Wordpress selber aktualisiert. Dazu einfach die Datei scripts/update_wordpress/update_wordpress.run erstellen. Fehlermeldungen findest du in logs/users-script-update_wordpress.log

Dies kann auch automatisiert jeden Tag durchgeführt werden. Dazu erstellst du eine Datei scripts/update_wordpress/update_wordpress.dirs mit dem Inhalt:

auto_update: true

Sollte der automatisch angestossene Update Mechanismus fehlschlagen, werden die für das Webhosting hinterlegten Kontaktadressen über das Problem informiert.

Beachte:

  • Wir erstellen ein Backup deiner Seite in folgendem Ordner: private/wp_update_backup/. Dafür verwenden wir ein gängiges Backup Plugin und mit Hilfe dieses Plugins und dem Backup solltest du bei Problemen deine Seite wieder herstellen können. Wir löschen aber auch sämtliche Dateien in diesem Backup Ordner, die älter als 1 Tag sind!
  • Wir updaten die Wordpress-Installation, sämtliche Plugins, wie auch alle Themes und Sprachen. Solltest du etwas manuell bearbeitet haben oder sollte es Inkompatibilitäten zwischen Plugins und neuen Wordpress Versionen geben, kann ein Update schief gehen und du musst die Sachen dann manuell flicken.
  • Wir sind nicht für allfällige Verluste von manuellen Änderungen aufgrund des Updates verantwortlich.

Mehrere Wordpress Installationen / Alternativer Pfad

Du kannst mehrere Wordpress Installationen in deinem Webhosting haben und diese auch weiterhin automatisiert updaten lassen. Weiter kannst du die Wordpress Installationen auch nicht im Hauptverzeichniss haben.

Dazu hinterlegst du die Ordner mit den verschiedenen Wordpress Installationen in der scripts/update_wordpress/update_wordpress.dirs Datei. Die Pfadangabe erfolgt relativ zum www/ Verzeichnis.

wp_directories:
   - .
   - wp2
   - wp3

In diesem Beispiel werden 3 Wordpress Installationen verwaltet: in www/, www/wp2 und www/wp3. Die Verzeichnisse werden als Liste im YAML Format hinterlegt.